Presse

Wir richten uns auf einen Zukunftstrend aus

MIG AG Logo

Die MIG AG blickt äußerst zufrieden auf das vergangene Geschäftsjahr 2019 zurück, denn das verwaltete Beteiligungsportfolio konnte erfolgreich weiterentwickelt und ein neuer Fonds – der MIG Fonds 16 – auf den Markt gebracht werden. „Wir sehen weiterhin gute Chancen, unser Geschäftsmodell 2020 erfolgreich weiterzuentwickeln. Unsere Beteiligungen haben zu einem guten Teil einen Reifegrad erreicht, der es uns ermöglicht, an der Umsetzung weiterer Exits zu arbeiten. Wir konzentrieren uns gleichzeitig darauf, unser bestehendes Portfolio um interessante junge Firmen zu ergänzen“

Zum Artikel


Regierungsberater mit Spinnenseide: Jens Klein soll die Bioökonomie voranbringen

Amsilk Logo

Jens Klein ist mit Amsilk in der industriellen Biotechnologie erfolgreich. Das hat jetzt das Interesse von Wirtschaftsminister Peter Altmaier geweckt. Bei einer Kabinettsitzung wurde ein Turnschuh durch die Reihen der Minister gereicht, hergestellt mit Hilfe von synthetischer Spinnenseide des Unternehmens Amsilk. „Wir sind das erste Unternehmen in Deutschland, das derartige Produkte mit Hilfe industrieller Biotechnologie herstellt“, sagte Vorstandschef Jens Klein dem Handelsblatt.

Zum Artikel


Wie BioNTech zum Senkrechtstarter wurde

BioNTECH Logo

Der Wissenschaftliche Vorstand und Dekan der Universitätsmedizin Mainz, Prof. Dr. Ulrich Förstermann – zuständig für die Führung von Forschung und Lehre – im Interview. Lesen Sie spannende Infos, Fakten und Insights zu den Gründungspersönlichkeiten Prof. Ugur Sahin und Dr. Özlem Türeci, wie sich die MIG Fonds 7, 8 und 9 Beteiligung BioNTech zu einem Krebstherapie-Pionier entpuppte und die damit verbundene Revolution in der Krebsmedizin ihren Lauf nahm.

Zum Artikel


Geldgeber unterstützen Gerüstbau-Beschleuniger

efficient energy Logo

Zu viel körperliche Arbeit, zu wenig Fachkräfte: Mit einem Lift will das Start-up den Zeitaufwand auf Baustellen reduzieren. Mit frischem Kapital soll nun die erste Kleinserie entstehen. Bis zu 2,5 Millionen Euro stellt die MIG AG als Leadinvestor als Risikokapital bereit. Der Münchener Fonds war bereits vor einem Jahr bei einer ersten Finanzierungsrunde über etwa eine Million Euro dabei gewesen. Kewazo, das mit seinem Produkt auf der Branchenmesse Bauma auf offene Ohren bei vielen Experten stießen, will sich vorsichtig voran arbeiten. In diesem Jahr, so das Ziel laut Mitgründer Kuchukov, sollen bis zu zehn Liftbots ausgeliefert werden – eng begleitet von Mitarbeitern.

Zum Artikel


Millionen für Digital Health Startups

efficient energy Logo

Die Gesundheitsbranche wird digital! Das Digital Health Segment gilt seit Jahren als eines der kommenden Themen in der Startup-Welt. Nun kommt endlich aber millionenschwere Bewegung in das gesamte Segment. Gleich mehrere Startups und Grownups sorgten in den vergangenen Wochen für hochkarätige Deal-Schlagzeilen. Das Münchner Digital Health Startup Temedica etwa, das digitale Lösungen für die Begleitung medizinischer Therapien sowie für die Gesundheitsvorsorge entwickelt, sammelte gerade 17 Millionen Euro ein.

Zum Artikel


Temedica Gründerin Gloria Seibert im Interview

efficient energy Logo

Früher war Gloria Seibert Beraterin bei McKinsey, heute entwickelt sie mit ihrem Startup Temedica Therapie-Apps. Investoren finanzierten ihre Idee mit Millionen. Unter den Geldgebern des Startups ist die Verwaltungsgesellschaft MIG aus München, deren Investments als vielversprechend gelten – unter anderem investierte sie in das Startup Biontech, dessen Börsenpapier gerade als „heißeste Biotech-Aktie“ Deutschlands bezeichnet wird, und das Sensoren-Startup Konux, an dem auch Alibaba beteiligt ist.

Zum Artikel


Weitere Finanzierungsrunde für KEWAZO

efficient energy Logo

Das Baurobotik Unternehmen KEWAZO, erhält in einer weiteren Finanzierungsrunde bis zu 2,5 Millionen Euro und verstärkt sein Managementteam mit namhaften Branchenexperten. Die Finanzierungsrunde wurde von der MIG AG angeführt, einem deutschen Venture Capital Investor, der auch im vergangenen Jahr die Seed Finanzierungsrunde leitete. Mit einem gesamten Finanzierungsvolumen von bisher 3,6 Millionen Euro will KEWAZO die Zertifizierung des Produktes erreichen und erste Seriensysteme vom "Liftbot" auf den Markt bringen.

Zum Artikel


Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) fördert eChiller

efficient energy Logo

Rechenzentren verbrauchen sehr viel elektrische Energie und erzeugen dabei als Nebenprodukt viel Wärme. Deshalb müssen sie mit zusätzlicher Energie ständig gekühlt werden. Um diese Wärmeenergie zu nutzen, entwickelte efficient energy den eChiller. Das wasserbasierte Kühlverfahren soll nun an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in München erstmals in einem Hybrid-System zum Einsatz kommen. Dazu werde das Rechenzentrum modellhaft umgebaut. Ziel sei es, den eChiller auch bei anderen Kühlprozessen anzuwenden. Die DBU förderte bereits das Entwickeln des eChillers und unterstützt nun erneut fachlich und finanziell.

Zum Artikel


BioNTech übernimmt Neon Therapeutics

BioNTECH Logo

BioNTech übernimmt Neon um globale Führungsposition in T-Zell-Therapien zu stärken. Mit der Übernahme soll auch BioNTechs Präsenz in den USA weiter ausgebaut werden und dessen Ressourcen für die immuntherapeutische Pipeline stärken. Mit Neon gewinnt die BioNTech ein Biotechnologie-Unternehmen, das neuartige T-Zell-Therapien auf der Basis von Neoantigenen entwickelt. Nach Abschluss der Transaktion wird Neon eine Tochtergesellschaft.

Zum Artikel


Musterbeispiel für den ersten Schritt in eine digitalisierte Industrie

KONUX Logo

Die Digitalisierung der Fabriken könnte für Deutschland zur Chance werden. Die nächste Welle der Digitalisierung gilt der Industrie. Es geht um eine Transformation, die niemand besser gestalten könnte als die Deutschen. Schluss mit dem Gejammer über die US-Vormacht und mit den Warnungen vor China: Deutschland sei für die nächste Phase der Digitalisierung besser ausgestattet als jedes andere Land der Welt, sagte Körber-Vorstand Christian Schlögel bei der Münchener Innovationskonferenz DLD.

Zum Artikel


advanceCOR mit guten Daten für Revacept

efficient energy Logo

Das Vorzeigeprodukt der Biotech-Firma advanceCOR zeigt erste positive Daten in einer explorativen Phase-II-Studie. Das lässt auch für die weiteren Studien hoffen. In einer explorativen doppelt verblindeten und randomisierten Studie wurde nun untersucht, wie sich das Auftreten von (Mikro)Hirnfarkten verändert, wenn das Mittel gegeben wird. Insgesamt 158 Patienten nahmen an der Studie teil. Die Studienergebnisse waren positiv: Sie konnten zeigen, dass deutlich weniger Hirninfarkte auftraten, wenn Revacept gegeben wurde.

Zum Artikel


17 Millionen Euro für Health-Startup Temedica

efficient energy Logo

Das Münchner Health-Startup Temedica hat 17 Millionen Euro eingesammelt. Mit dieser Series B-Finanzierung möchte das Jungunternehmen seine Position als Innovationstreiber im stark wachsenden Digital-Health-Markt weiter festigen. 17 Millionen Euro kamen bei der Finanzierungsrunde zusammen, die von MIG angeführt wird. Temedica entwickelt digitale Therapiebegleiter. Bislang ist Temedica mit Pelvina, einer App zum Training des Beckenbodens, mit der Rücken-App Mineo und Waya — für gesunde Ernährungs- und Bewegungsabläufe — am Markt. Die Apps sollen Patienten bei der Heilung und bei der nachhaltigen medizinischen Versorgung unterstützen.

Zum Artikel


Milliarden-Startup BioNTech bleibt in Deutschland

BioNTECH Logo

Der Krebstherapie-Pionier Biontech bekennt sich nach dem Börsengang in den USA zum Standort Deutschland. Chefaufseher Helmut Jeggle beklagt aber die Rahmenbedingungen hierzulande. Spekulationen über einen langsamen Abschied aus Deutschland weist Jeggle trotzdem ausdrücklich zurück: Biontech profitiere nach wie vor von „deutschen Tugenden“ wie Ingenieurskunst, Kostenbewusstsein und der Loyalität der Mitarbeiter. Biontech gehört zu den chancenreichsten Biotech-Unternehmen der Welt. Die Börsenkapitalisierung liegt bereits bei 3,5 Mrd. Euro, obwohl bisher noch keine Medikamente der Mainzer auf dem Markt sind.

Zum Artikel


Konux-Gründer Andreas Kunze im Interview

KONUX Logo

Das Münchner Startup Konux entwickelt Sensoren, mit deren Hilfe es die Wartung von Schienennetzen optimiert. Im Video-Interview mit Munich Startup erläutert Co-Founder und CEO Andreas Kunze seine Vision und erklärt, was sein Startup so erfolgreich macht. Sein Industrial-Internet-of-Things-Startup avancierte in den vergangenen Jahren zu einem international beachteten Player. Konux analysiert mittels smarter Sensoren und künstlicher Intelligenz kontinuierlich den Zustand von Schienennetzen. Dadurch werden Komplikationen frühzeitig vorhergesehen.

Zum Artikel


200 Prozent Plus in drei Monaten: BioNTech – der neue Börsenstar

BioNTECH Logo

Nach drei Monaten ist der Börsenneuling BioNTech mehr wert als die etablierte Konkurrenz. BioNTech steht für die Revolution bei der Behandlung von Krebs. Ziel der eigens entwickelten Therapie ist es, die Immunabwehr im Körper jeweils so zu beeinflussen, dass sie den spezifischen Tumor aus eigener Kraft bekämpfen kann – im Gegensatz zur Behandlung mit Chemotherapie oder Bestrahlung. Das Zauberwort heißt „Next-Generation- Sequencing“. Eine Technologie, mit der Milliarden von genetischen Merkmalen in der menschlichen Erbsubstanz und damit Veränderungen im Krebs erfasst werden können. In der Branche etwas radikal Neues.

Zum Artikel


eChiller soll in München erstmals zur Kühlung von Rechenzentren eingesetzt werden

efficient energy Logo

Der eChiller von efficient energy, der reines Wasser (R718) als Kältemittel verwendet, soll in München erstmals in einem Hybridsystem zur Kühlung von Rechenzentren eingesetzt werden. Das Rechenzentrum der Fachhochschule München wird als Teststandort umgebaut, mit dem Ziel, den eChiller auch in anderen Kühlverfahren einzusetzen. Der eChiller wird von der Efficient Energy GmbH mit Sitz in Feldkirchen bei München entwickelt, hergestellt und vertrieben. Durch die Verwendung von reinem Leitungswasser als Kältemittel anstelle von F-Gasen soll der eChiller ideal für die Kühlung von Industrieprozessen, Rechenzentren und Serverräumen, Schaltschränken und Gebäuden sein.

Zum Artikel


MIG Fonds investieren in erstes Fintech Unternehmen

wealthpilot Logo

Das stark wachsende Münchner Finanztechnologie-Start-up zielt auf hybrides Vermögensmanagement. Die digitale Infrastruktur von wealthpilot ermöglicht Vermögensberatern, Vermögensverwaltern, Family Offices, Banken oder Maklerpools, ihre Kunden auch in Zukunft persönlich zu betreuen. Der hybride Ansatz kombiniert die Vorteile persönlicher Beratung mit der effizienten Software-as-a-Service-Plattform (SaaS) von wealthpilot. Mittlerweile analysieren Berater über 17 Milliarden Euro an Vermögenswerten mit der wealthpilot-Software. Bei diesem neuen Investment ist erstmals auch der jüngst aufgelegte MIG Fonds 16 aktiv.

Zum Artikel


Flugzeug aus Spinnenseide – Airbus tüftelt an neuem Material mit AMSilk

Amsilk Logo

Was für Fliegen und Mücken ein Problem ist, könnte Airbus in Zukunft helfen – Spinnenseide. Seit rund einem Jahr beschäftigen sich die Forscher im Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung (ZAL) mit dem Material. Dabei wird mit Amsilk kooperiert. Das Biotechunternehmen aus der Nähe von München entwickelte das Know-how für die Produktion der künstlichen Spinnenseide. Der dafür zuständige DNA-Strang der Spinne wurde isoliert, reproduziert und in ein Bakterium eingesetzt, das die Spinnenseide herstellt.

Zum Artikel


Hemovent erhält die CE-Kennzeichnung für den MOBYBOX™ Runner™ Regler

Hemovent Logo

Die Hemovent GmbH gab heute bekannt, dass sie die CE-Kennzeichnung für ihren MOBYBOX™ Runner™ Controller erhalten hat, wodurch das Unternehmen sein innovatives Produkt in der gesamten Europäischen Union vermarkten kann. Mit der EU-Zulassung für Runner hat hemovent eine völlig neue Lösung für die extremen Herausforderungen des ECLS-Einsatzes in Situationen mit unvorhersehbaren und stark eingeschränkten Notfallumgebungen geschaffen. hemovent Das hat im Jahr 2019 die CE-Kennzeichnung für das MOBYBOX-System mit dem Master Controller erhalten und bereitet derzeit eine klinische Folgestudie vor.

Zum Artikel


MIG Fonds investieren in das digitale Healthcare Start-up Temedica

Temedica Logo

Mit Präventions-Angeboten wie Pelvina hat sich das Münchener eHealth-Startup Temedica am Markt etabliert. Um seine Marktposition auszubauen, hat das Start-up sich nun frisches Kapital bei Investoren besorgt. 17 Millionen Euro kamen bei der Finanzierungsrunde zusammen, die von MIG angeführt wird. Die Münchener VC-Firma ist aktuell mit ihren Fonds an 25 Unternehmen beteiligt – und hatte zuletzt unter anderem in das auf Quantencomputer spezialisierte Start-up IQM investiert.

Zum Artikel


BIONTECH IM FOKUS: Spekulation auf Revolutionierung der Medizin

BioNTECH Logo

BioNTech hat präklinische Proof-of-Concept-Daten für seinen neuartigen CAR-T-Zelltherapieansatz in soliden Tumoren im Fachmagazin Science veröffentlicht. Im Oktober 2019 ging das MIG Fonds Unternehmen an die amerikanische Börse Nasdaq und verzeichnet bereits bis zu 150 Prozent Gewinn zur Erstnotiz. Die Marktkapitalisierung von mehr als sieben Milliarden Dollar reiht BioNTech in die Spitzengruppe der wertvollsten deutschen Biotechnologieunternehmen ein. Es ist an der Börse mehr wert als Morphosys und Evotec.

Zum Artikel


efficient energy wird für seine innovative Kältetechnik mit dem Schweizer Kältepreis Grand Prix d’Innovation gewürdigt

efficient energy Logo

Die efficient energy GmbH – eine MIG Fonds 2, 4, 6, 7, 11, 13, und 15 Beteiligung ist eines der innovativsten Unternehmen in der Klima- und Kälteindustrie, was mit dem Schweizer Kältepreis Grand Prix d’Innovation gewürdigt wird. Der Preis würdigt und fördert innovative Produkte und Technologien in der Schweizer Kälteindustrie und wurde im Jahr 2019 zum ersten Mal verliehen. Die einzigartige wie geniale Technologie „Wasser als Kältemittel“ kommt bereits seit einigen Jahren in den Kältemaschinen der eChiller-Familie der efficient energy zum Einsatz.

Zum Artikel


Forbes zählt KONUX weltweit zu den besten Arbeitgebern unter den Start-ups für „Maschinelles Lernen“

KONUX Logo

Das MIG Fonds 6, 8, 14 und 15 Beteiligungsunternehmen KONUX wird von dem erfolgreichen Wirtschaftsmagazin Forbes unter den Top 10 der weltweit besten #machinelearning Startups, für die man im Jahr 2020 arbeiten kann, eingestuft. KONUX bietet ganzheitliche IIoT Lösungen aus smarten Sensoren, Datenfusion & künstlicher Intelligenz für vorausschauende Instandhaltung und begann Ende 2019 die Zusammenarbeit mit drei neuen Kunden in Europa und ist nun in sieben Ländern aktiv.

Zum Artikel


Mobile Mapping mit NavVis – Wie Indoor-Navigation unseren Alltag verbessern wird

NavVis Logo

Das Nachrichtenmagazin FOCUS Online berichtet über unsere MIG Fonds Beteiligung NavVis und wie Indoor-Navigation unseren Alltag verbessern wird. NavVis hat eine Art Street-View für Innenräume entwickelt, das ohne GPS oder Bluetooth auskommt und soll uns dabei helfen, uns in Einkaufszentren, Flughäfen, Fabriken oder Universitäten zurechtzufinden. Also überall dort, wo herkömmliche Navigationsgeräte versagen. Die Technik kommt mittlerweile nicht nur in TU München und im Deutschen Museum zum Einsatz, auch Siemens und BMW nutzen sie für ihre Firmengelände.

Zum Artikel


Biotech-Senkrechtstarter BioNTech

BioNTECH Logo

Das aktuelle MIG Fonds Beteiligungsunternehmen BioNTech ist seit dem Börsengang im Oktober 2019 der neue deutsche Biotech Überflieger und begeistert Ende des Jahres 2019 mit einem Allzeithoch am Aktienmarkt. Aber auch zum Jahresauftakt 2020 ist die BioNTech Aktie nicht zu stoppen und profitiert erneut aufgrund vielversprechender Neuigkeiten – denn das Fachmagazin Science lieferte nun präklinische Proof-of-Concept-Daten für BioNTechs ersten CAR-T-Produktkandidaten BNT211. BioNTech beabsichtigt noch in diesem Jahr eine erste klinische Phase 1/2 Studie mit diesem Impfstoffansatz.

Zum Artikel


Warum BioNTech an die Nasdaq und nicht in Deutschland an die Börse ging

BioNTECH Logo

Ein Interview mit Investor Strüngmann, des Strüngmann-Family Office, das im Rahmen der Gründung BioNTechs zusammen mit den MIGFonds einer der Erstfinanziers war. Der Biotech-Investor kritisiert die Abhängigkeit von Geldgebern aus den USA. Die industrielle Wertschöpfung werde so dauerhaft ins Ausland abwandern. Daneben spricht er aber auch über die Investition in BioNTech und warum das Krebsforschungsunternehmen über das Potenzial verfügt, zu einem eigenständigen und hochinnovativen Pharmaunternehmen heranzuwachsen.

Zum Artikel


BioNTech-Mitbegründer rechnet mit früherer Krebs-Diagnostik

BioNTECH Logo

Der Chef des Biotechnologie-Unternehmens BioNTech, Ugur Sahin, erwartet in den kommenden Jahren deutliche Verbesserungen bei der Erkennung von Krebserkrankungen. "Ich gehe davon aus, dass sich die Krebs-Frühdiagnostik in zehn bis 15 Jahren dramatisch geändert haben wird", sagte der Mitbegründer der Firma, die vor kurzem an die US-Technologiebörse Nasdaq gegangen ist.

Zum Artikel


Digital Health im Aufwind

GWA Hygiene Logo

Ob DSVG, DVG oder ePA – in den letzten zwei Jahren hat sich mit Blick auf die digitale Medizin in Deutschland rasant viel getan. Das war auch der einhellige Tenor auf der Digital Health Conference, zu dem der Digitalverband Bitkom Ende November nach Berlin geladen hatte. Insgesamt diskutierten rund 500 Teilnehmer über aktuelle Trends und Entwicklungen. Auf der Konferenz hatten auch zahlreiche Start-ups ihren Auftritt, darunter unsere GWA Hygiene.

Zum Artikel


MIG Fonds Portfoliounternehmen IQM will skalierbaren universellen Quantencomputer entwickeln.

IQM Finland Oy Logo

Das Espooer IT-Unternehmen IQM Finland hat einen ehrgeizigen Plan, den weltweit ersten skalierbaren universellen Quantencomputer zu bauen, nachdem es Anfang des Jahres ein Startkapital von 11,5 Mio. € eingeworben hat. Das Quantencomputerprojekt beinhaltet die Entwicklung von Quantenprozessoren der zweiten Generation, die auf proprietärer Technologie basieren. Ziel ist es, die Geschwindigkeit von Quantenprozessoren deutlich zu beschleunigen.

Zum Artikel


ZDF Umweltdoku rückt Bedeutung von Kühlung für den Klimaschutz in den Fokus

Efficient Energy Logo

Die ZDF Umweltdoku planet.e beleuchtet das kaum wahrgenommene Thema Kühlung in unserem Alltag. Moderne, intelligent geplante Kälteanlagen können den Stromverbrauch und damit die CO2-Belastung maßgeblich verringern. Mit Wasser, dem natürlichsten aller Kältemittel, werden alternative Wege der Kältetechnik beschritten – energieeffizient und mit sehr geringem CO²-footprint. Über Sektorenkopplung können die Kältemaschinen aus der eChiller-Familie mit Solarstrom betrieben werden – das System funktioniert somit völlig autark.

Zum Artikel


Warum München gute Chancen hat, zur herausragenden Start-up-Fabrik zu werden

KONUX Logo

Investoren geben den Start-ups im Umfeld der TU München so viel Geld wie nie zuvor. Nun soll die Universität zum unternehmerischen Ökosystem werden. Unser MIG Fonds Portfoliounternehmen KONUX wird als führendes Beispiel für Münchener Start-ups genannt. In diesem Jahr schafften es die Start-ups von UnternehmerTUM sogar erstmals, in Finanzierungsrunden insgesamt mehr als eine Milliarde Euro einzusammeln. „Das ist Rekord und macht uns stolz“, sagt Schönenberger, „die Summe ist viermal so hoch wie im Vorjahr.“

Zum Artikel


Nachhaltige Wirtschaftsförderung in Sachsen-Anhalt bei APK sichtbar

APK Logo

Das MIG Fonds 5, 7, 9 10, 11, 13 und 15 Beteiligungsunternehmen APK erhielt Besuch von dem Wirtschaftsminister Prof. Dr. Willingmann, IB-Geschäftsleiter Melzer und Landrat Handschak. Mike Kaina, Vorstand der APK AG, begrüßte die Gäste und beantwortete Fragen zu Förderprojekten des Unternehmens und erläuterte die einzigartige Newcycling®-Technologie, die es erstmals ermöglicht, recycelte Kunststoffgranulate aus Mehrschichtverpackungen zu erzeugen, welche anschließend wieder in flexiblen Verpackungen eingesetzt werden können und somit neu hergestellte Kunststoffe ersetzen.

Zum Artikel


MIG Fonds und HMW Fundraising: Die BioNTech IPO Gala anlässlich einer beeindruckenden gemeinsamen Erfolgsgeschichte

BioNTECH Logo

Am 13.11.2019 veranstaltete die HMW Unternehmensgruppe, verantwortlich für den Vertrieb der MIG Fonds, in München eine IPO Gala anlässlich des Börsengangs des MIG Fonds Portfoliounternehmens BioNTech. Die gemeinsame Erfolgsgeschichte und die Arbeit des gesamten Teams aus HMW Unternehmensgruppe, der MIG AG, MIG Fonds, Vertriebsnetzwerk und BioNTech wurden herausgestellt und geehrt. 150 exklusive Gäste, darunter erfolgreiche Geschäftspartner der HMW, Finanzdienstleister und Vermögensberater, kamen in München zu diesem Anlass zusammen.

Zum Artikel


Mainzer BioNTech auf dem Weg zum Weltkonzern

BioNTECH Logo

BioNTech soll das weltweit führende Unternehmen der individualisierten Krebstherapie werden. Chef Sahin will aus dem Börsenneuling ein „globales Biotechnologie-Unternehmen” machen. Experten gehen davon aus, dass das Segment der personalisierten Krebstherapie bis 2024 auf ein Volumen von 100 Milliarden US-Dollar wachsen wird. Ganz vorne mit spielt dabei die Mainzer BioNTech, die als Pionier in dem Bereich gilt.

Zum Artikel


Quantencomputing – eine dringend benötigte Schlüsseltechnologie für Europa

IQM Finland Oy Logo

Gastkommentar von IQM CEO Jan Goetz in der deutschen Wirtschaft- und Finanzzeitung „Handelsblatt“ zu Europa und Quantentechnologie. Quantencomputer galten als Gedankenspiele. Heute ist klar: Sie werden in der Praxis eine Rolle spielen. Europa muss sich dem Rennen um die Beherrschung der Technik stellen. Es bedarf erheblicher Anstrengungen, um bei dem Wettlauf nicht schon kurz nach dem Start aussichtslos abgehängt zu werden.

Zum Artikel


Neuer deutscher Biotech-Liebling BioNTech

BioNTECH Logo

BioNTech veröffentlicht Ergebnisse des dritten Quartals und Informationen zur Geschäftsentwicklung. Dies wurde an der Börse äußerst positiv aufgenommen. Die Aktie von BioNTech ging mit einem Plus von 2,4 Prozent aus dem Handel an der Nasdaq. Das auf die Krebsforschung spezialisierte Biotechunternehmen konnte seine liquide Mittel per Ende September 2019 auf 463,3 Millionen Euro steigern.

Zum Artikel


BioNTech: Deutscher Biotech-Geheimtipp

BioNTECH Logo

Vor wenigen Wochen feierte das deutsche Biotech-Unternehmen BioNTech, das sich auf die Bekämpfung von Krebs und Infektionskrankheiten spezialisiert hat, sein Börsendebüt an der Technologiebörse Nasdaq. Es war einer der größten Börsengänge eines deutschen Biotech-Unternehmens überhaupt. DER AKTIONÄR hat dies zum Anlass genommen, mit dem CCO und CBO von BioNTech, Sean Marett, zu sprechen.

Zum Artikel


Wo die Smartphone-Displays von Morgen entstehen

CYNORA Logo

Im Triwo-Technopark tüftelt das Start Up Cynora an Smartphones-Displays der nächsten Generation. Auf das Potential der von Cynora entwickelten hocheffizienten blauen OLED-Emitter Systeme sind auch längst die big player im business aufmerksam geworden und so haben bereits Samsung und LG Millionen in das Bruchsaler Unternehmen investiert. Cynora möchte über die nächsten Jahre zum Weltmarktführer bei OLED Materialien aufsteigen. Eine echte Erfolgsgeschichte, made in Brusl.

Zum Artikel


Bruchsaler Minipartikel bald in Millionen von Smartphones

CYNORA Logo

Die aufstrebende Firma Cynora versprüht im altehrwürdigen Triwo-Park so etwas wie Silicon-Valley-Feeling. Nicht zuletzt dank ihres neuen Geschäftsführers – CEO – wie man hier sagt, Adam Kablanian. An ihm war es am Dienstag, den neuen Reinraum offiziell in Betrieb zu nehmen. Auf 1 000 Quadratmetern entwickeln Chemiker, Physiker und Ingenieure den Stoff, aus dem die Träume von Marktführern wie Samsung, LG und anderen sind. Und damit erreicht Cynora eine weitere Innovationsstufe.

Zum Artikel


BioNTech sorgt im Nasdaq und bald auch bei MIG-Anlegern für Furore

BioNTECH Logo

Mit der BioNTech ist seit kurzem ein Beteiligungsunternehmen der MIG Fonds im Nasdaq notiert und konnte seinen Kurs seitdem deutlich steigern. In den vergangenen 22 Monaten hat die BioNTech bei Investoren ca. 590 Mio. Euro eingeworben. Mit Pfizer, Roche, Sanofi oder Eli Lilly gehören große Pharmakonzerne ebenso dazu wie bekannte Finanzhäuser wie Fidelity. Auch der einst reichste Mann der Welt ist an dem Unternehmen aus Rheinland-Pfalz beteiligt.

Zum Artikel


Seit einer Woche an der Börse: Wie schlägt sich BioNTech?

BioNTECH Logo

Es kommt nicht alle Tage vor, dass ein Unternehmen aus Deutschland sein Glück an der New Yorker Hightech-Börse Nasdaq versucht. Und schon gar nicht aus dem Zukunftsfeld Biotechnologie. Vor einer Woche fiel für Biontech, einen Hoffnungsträger im Kampf gegen den Krebs, der Startschuss. Die Börsen- und Biotechwelt schaute nach New York: Wie wird sich die Mainzer Biontech SE schlagen, die sich auf die Krebsbehandlung mit auf jeden einzelnen Patienten zugeschnittenen Immuntherapien spezialisiert hat.

Zum Artikel


certgate und Identos kooperieren für AirID Vertrieb in Nord- und Südamerika sowie Mittleren Osten

certgate Logo

Identos ist ein mobiler IT-Sicherheitsanbieter für mobile Identitäts- und Authentifizierungsmanagementlösungen, einschließlich Smart Card- und Fingerabdrucklesern für mobile Geräte, mit Niederlassungen in München (Deutschland) und Toronto (Kanada). Identos wird seine umfangreiche Markterfahrung und sein breites Fachwissen in der mobilen Sicherheitstechnologie nutzen, um den Marktzugang für certgates drahtlose AirID Bluetooth Smart Card Reader-Lösung zu ermöglichen. "Während wir die deutsche Regierung und den Unternehmenssektor dominieren, ist Identos bei internationalen mobilen IT-Sicherheitsprojekten stark vertreten – so ergänzen wir uns perfekt“, sagt Jan C. Wendenburg, CEO von certgate.

Zum Artikel


Deutsche Startups erhalten Investitionen in Rekordhöhe

BioNTECH Logo

Die KPMG Studie "Venture Pulse" analysiert das investierte Risikokapital in Startups weltweit. Besonders deutsche Startups schneiden hier gut ab: Zwei deutsche Erfolgsstartups befinden sich in den Top Ten von Venture-Capital-Investitionen weltweit. Deutschland hat ein Rekordquartal im Bereich Risikokapitalinvestitionen im dritten Quartal 2019 hingelegt. Die meisten Investitionen flossen in Fintechs, Mobilitätsfirmen und in die Biotech-Branche.

Zum Artikel


Die KPMG Studie "Venture Pulse" analysiert das investierte Risikokapital in Startups weltweit. Besonders deutsche Startups schneiden hier gut ab: Zwei deutsche Erfolgsstartups befinden sich in den Top Ten von Venture-Capital-Investitionen weltweit. Deu

BioNTECH Logo

Es kommt nicht alle Tage vor, dass ein Unternehmen aus Deutschland sein Glück an der New Yorker Hightech-Börse Nasdaq versucht. Und schon gar nicht aus dem Zukunftsfeld Biotechnologie. Vor einer Woche fiel für Biontech, einen Hoffnungsträger im Kampf gegen den Krebs, der Startschuss. Die Börsen- und Biotechwelt schaute nach New York: Wie wird sich die Mainzer Biontech SE schlagen, die sich auf die Krebsbehandlung mit auf jeden einzelnen Patienten zugeschnittenen Immuntherapien spezialisiert hat.

Zum Artikel


Clariant und APK kooperieren zu Kreislauflösungen für Verpackungskunststoffe

APK Logo

Ziel der Kooperation zwischen Clariant und APK ist die Entwicklung neuer Additive und Pigmente, die die Recyclingfähigkeit von Kunststoffen und die Qualität von Rezyklaten verbessern sollen. Das breite Wissen Clariants auf diesem Gebiet kombiniert mit APKs lösemittelbasierter Recyclingtechnologie Newcycling® ermöglicht neue nachhaltige Lösungen, die mit konventionellen Technologien bislang nicht erreichbar waren. Die EU Kommission möchte bereits im Jahr 2025 im Rahmen ihrer Kunststoff-strategie 10 Millionen Tonnen Kunststoffrezyklate in Anwendung bringen.

Zum Artikel


BioNTech glückt der Sprung an die US-Börse. Gründer der BioNTech Ugur Sahin erklärt, was sich durch den Börsengang ändert.

BioNTECH Logo

Mit einem der bisher größten Börsengänge eines deutschen Biotechunternehmens hat die Krebsforschungsfirma Biontech den Sprung an den Kapitalmarkt geschafft. Das verschafft den Mainzern zusätzliche Ressourcen für ihren ehrgeizigen Expansionskurs. Dessen ungeachtet wertet Firmenchef und -gründer Ugur Sahin das Listing als wichtigen und erfolgreichen strategischen Schritt für weiteres Wachstum. „Der Sprung aufs internationale Parkett war unser Ziel. Und damit sind wir sehr glücklich“, sagte Sahin dem Handelsblatt.

Zum Artikel


Das deutsche Biotech-Unternehmen BioNTech feiert ein erfolgreiches Debut an der Technologiebörse Nasdaq

BioNTECH Logo

Das Mainzer Unternehmen, das sich auf die Bekämpfung von Krebs und Infektionskrankheiten spezialisiert hat, feiert sein Börsendebut an der amerikanischen Technologiebörse Nasdaq. Der erste Kurs der unter dem Kürzel "BNTX" an der Technologiebörse Nasdaq gehandelten Aktie lag bei 16,50 Dollar und damit zehn Prozent über dem Ausgabepreis von 15 Dollar. Bis Handelsschluss entwickelte sich der Kurs nach unten. Am Abend lag er bei 14,24 Dollar. Damit ist das im Jahr 2008 gegründete Unternehmen mit 3,4 Milliarden Dollar bewertet.

Zum Artikel


Biocrates Life Sciences AG und Helmholtz Zentrum München feiern 10 Jahre Partnerschaft in der personalisierten Medizin

Biocrates Logo

Die Biocrates Life Sciences AG, eines der weltweit führenden Biotech-Unternehmen im Bereich der zielgerichteten Metabolomics, und das Helmholtz Zentrum München, deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt, gaben heute den Beginn einer neuen Phase der Zusammenarbeit in ihrer zehnjährigen Partnerschaft bekannt. Beide Partner werden zusammenarbeiten, um groß angelegte Metabolomics-Projekte zu ermöglichen und den Transfer in die klinische Diagnostik zu erleichtern.

Zum Artikel


Siegwerk und APK arbeiten gemeinsam an der Verbesserung des Kunststoffverpackungsrecyclings

APK Logo

Siegwerk, einer der führenden Anbieter von Druckfarben für Verpackungsanwendungen und Etiketten, und die APK AG, ein Spezialist für die Produktion hochwertiger Kunststoffgranulate aus Kunststoffabfällen, wollen sich gemeinsam den Herausforderungen des Plastik-Recyclings stellen und die Recyclingfähigkeit von Kunststoffverpackungen im Sinne einer Kreislaufwirtschaft weiter optimieren.Mit der Zusammenarbeit sehen beide Unternehmen die Möglichkeit, mit vereinten Kräften den Herausforderungen im Plastik-Recycling entgegenzutreten, um Kunststoffverpackungen zirkulärer zu machen und sie damit für eine nachhaltigere Zukunft zu optimieren.

Zum Artikel


KONUX gewinnt drei weitere europäische Eisenbahn-Kunden

KONUX Logo

Das Münchner KI-Start-up KONUX baut sein internationales Geschäft weiter aus: Aktuell laufen in Europa neue Pilotprojekte mit Eisenbahngesellschaften in Frankreich, Spanien und Belgien an. KONUX verbindet smarte Sensoren und Analytik, basierend auf künstlicher Intelligenz, und ermöglicht Eisenbahnunternehmen, die Verfügbarkeit ihrer Anlagen und damit die Pünktlichkeit durch vorausschauende Wartungsplanung zu verbessern. Die Pilotprojekte sind auf einen Zeitraum von sechs Monaten angelegt. Sie sind ein erster Schritt hin zu einem digitalen Wartungssystem, um die Erhaltungskosten zu senken und die Verfügbarkeit der Strecken mittel- bis langfristig zu erhöhen.

Zum Artikel


Kohlenstoff auf Glasfaservlies: FutureCarbon bringt neues Infrarotheizsystem Carbo e-Now auf den Markt

Future Carbon Logo

Langlebig, wartungsfrei und fast so schnell an die Wand gebracht wie eine Tapete. Mit Carbo e-Now, einem elektrisch beheizbaren Glasfaservlies, bringt die FutureCarbon GmbH aus Bayreuth ein weiteres innovatives Infrarotheizsystem auf den Markt. Wird es im Verbund mit handelsüblichem Sanierungsvlies verlegt und überstrichen, ist die hocheffiziente Flächenheizung praktisch unsichtbar. „Mit Carbo e-Now wollen wir zeigen, was moderne Stromheizungen heutzutage leisten können“, erklärt Geschäftsführer Dr. Walter Schütz.

Zum Artikel


Biocrates stellt sich neu auf

Biocrates Logo

"Die neue Finanzierungsrunde sowie das Vertrauen unserer langjährigen Kapitalgeber verdeutlichen das enorme Potenzial des Technologie-Portfolios von Biocrates für die Gesundheits- und Biotech-Branche. Mit der Schließung des Standorts Berlin kann sich die Biocrates Life Sciences AG auf ihr Kerngeschäft fokussieren und wichtige Entwicklungen im R&D Bereich anstoßen", sagt Moritz Seuster, Co-CEO|CFO von Biocrates.

Zum Artikel


Die Gates-Stiftung investiert rund 50 Millionen Euro in das Mainzer Biotechunternehmen BioNTech

BioNTECH Logo

BioNTech SE, ein Biotechnologieunternehmen, das sich auf die klinische Entwicklung von patientenindividuellen Immuntherapien zur Behandlung von Krebs und anderen schweren Erkrankungen fokussiert, hat heute eine Partnerschaft mit der Bill & Melinda Gates Stiftung (Gates Stiftung) für die Entwicklung von HIV- und Tuberkulose-Impfstoffen bekanntgegeben. Die neuen Impfstoffprogramme erweitern das Produkt-Portfolio von BioNTech im Bereich der Infektionskrankheiten. Im Rahmen der Vereinbarung wird BioNTech innerhalb der kommenden Woche eine erste Kapitalinvestition von 55 Millionen US-Dollar erhalten.

Zum Artikel


Milliarden-Deal mit Celgene

immatics Logo

Der amerikanische Pharma- und Biotechkonzern Celgenewill mit der deutschen Biotech-Firma immatics neuartige Zelltherapien gegen verschiedene Krebsarten entwickeln. Das Tübinger Unternehmen kann damit sowohl seine finanziellen Ressourcen als auch seine Position in der Krebsforschung weiter stärken. Der US-Biotech-Konzern Celgene zahlt dem deutschen Biotech-Unternehmen immatics 75 Mio. US-Dollar (68 Mio. Euro) vorab sowie erfolgsabhängig bis zu weitere 1,5 Mrd. US-Dollar (1,37 Mrd. Euro)

Zum Artikel


Das Digital-Health Unternehmen GWA Hygiene baut Marktführerschaft aus

GWA Hygiene Logo

GWA Hygiene kauft die Technologie seines Wettbewerbers, der HyHelp AG aus Frankfurt, auf. Ein Coup, von der Krankenhauspatienten und die firmeneigne Expansionstrategie profitieren.

Zum Artikel


B. Braun und GWA Hygiene auf gemeinsamer Mission zur Bekämpfung von Krankenhauskeimen

GWA Hygiene Logo

Das weltweit tätige Medizintechnik- und Pharmaunternehmen und das Digitale Health Start-up bringen die Digitalisierung in die Krankenhaus-Hygiene.

Zum Artikel


Marienhospital führt System gegen Krankenhauskeime ein

GWA Hygiene Logo

Das Marienhospital in Stuttgart führt als erste Klinik in Baden-Württemberg das Hygiene-Monitoring-System „NosoEx“ von GWA Hygiene ein.

Zum Artikel


FutureCarbon baut Marktposition von Carbo e-Therm® weiter aus

Future Carbon Logo

Nach dem erfolgreichen Markteintritt von Carbo e-Therm baut die FutureCarbon GmbH nun die Wettbewerbsposition für die innovativen Infrarotheizungen weiter aus.

Zum Artikel


Deutscher Biotech-Champion erhält 325 Millionen Dollar neues Kapital

BioNTECH Logo

Der Krebsspezialist Biontech sammelt bei Investoren insgesamt 325 Millionen Dollar ein. Für die deutsche Biotech-Firma ist das ein Meilenstein.

Zum Artikel


Revolution der Computertechnik - MIG Fonds investieren in neues Unternehmen

IQM Finland Oy Logo

Das 23. Unternehmen im Portfolio der MIG AG kommt aus der dem hohen Norden: Das Start-up IQM Finland Oy ist im Bereich Quantencomputer aktiv und könnte damit zu einer Revolution in der Computertechnologie beitragen. Das Marktpotenzial ist enorm.

Zum Artikel


Mit Mut in die digitale Welt

KONUX Logo

Wer künftig bestehen will, muss einfallsreich und wendig sein. Bei der Digitalkonferenz an der Uni Bayreuth stand daher Optimismus im Vordergrund. Wohin entwickelt sich der Digitalstandort Bayern? Wie finden Unternehmen das passende Personal für das digitale Zeitalter? Werden Roboter und intelligente Geräte unsere neuen Partner? Mit diesen und noch mehr spannenden Fragen und möglichen Antworten setzten sich Politiker, Wissenschaftler, Unternehmer und Studenten beim DLD Campus Bayreuth einen Tag lang auseinander.

Zum Artikel


Start klinische Entwicklung

BioNTECH Logo

"Der Start der klinischen Phase I/IIa-Studie mit einem Produktkandidaten, der in nur vier Jahren entwickelt wurde, bestätigt unsere hochproduktive Partnerschaft mit Genmab", sagte Prof. Dr. Ugur Sahin, CEO von BioNTech. „Der doppelt-immunstimulatorische Wirkmechanismus des DuoBody®-PD-L1x4-1BB kann verschiedene Krebsarten adressieren und eröffnet uns außerdem eine zusätzliche Ebene an Behandlungsoptionen in unserem Krebstherapie-Portfolio. Wir stärken hiermit auch BioNTechs Strategie, neue Zielstrukturen und Mechanismen zu verwenden, um das volle Potenzial des Immunsystems für die Krebsimmuntherapie auszuschöpfen“.

Zum Artikel


Habt eine Vorstellung vom Exit

MIG AG Logo

Worauf legen die Investoren wert? In was investiert die MIG AG bevorzugt? In welcher Phase gehen Startups idealerweise auf die MIG AG zu? Die Munich Startup hat nachgefragt bei Michael Motschmann, General Partner und Vorstand bei der MIG AG.

Zum Artikel


CE-Zulassung für das MOBYBOX®-System

hemovent Logo

Hemovent GmbH, ein Portfoliounternehmen des MIG Fonds 15, hat im Mai 2019 die CE-Zulassung für Ihr MOBYBOX®-System zur extrakorporalen Herz- und Lungenunterstützung erhalten und kann nun erstmalig Patienten behandeln. Nachfolgend der Kommentar von Matthias Guth, Venture Partner der MIG AG.

Zum Artikel


Keine Macht den Keimen

GWA Hygiene Logo

Im MediClin Müritz-Klinikum soll das Thema Händedesinfektion nun einen noch höheren Stellenwert einnehmen. Gemeinsam mit der GWA Hygiene GmbH aus Stralsund wurde deshalb das neuartige Monitoring-System „NosoEx“ Ende März installiert. Das System aus Hard- und Software erfasst anonym, wann und wie oft Händedesinfektionsmittelspender benutzt werden. Ziel ist es, durch kontinuierliche Erfassung und Auswertung potenzielle Schwachstellen in der Händedesinfektion zu erkennen und beheben zu können.

Zum Artikel


Auf Wachstumskurs

KONUX Logo

Die EU bietet gerade jungen Firmen wie KONUX Chancen, die sie sonst nicht hätten. Andreas Kunze, CEO & Gründer von KONUX muss nicht viele Seiten in seinem Kalender zurückblättern, nur bis März. Die Geschäftsreisen haben ihn nach London, nach Stockholm und nach Paris geführt, auch nach Brüssel. Normales Business - also, europäisches Business. Kunze ist einer dieser jungen Gründer, die mehrmals im Monat, manchmal auch mehrmals in der Woche durch Europa fahren und die Grenzen kaum mehr kennen.

Zum Artikel


Kewazo auf der Bauma

Kewazo Logo

Die Kewazo GmbH – ein Münchner Startup-Unternehmen, das sich die Verbesserung der Baulogistik durch Robotik und Datenanalyse zum Ziel gesetzt hat – hat auf der bauma robotische Lastaufzüge vorgestellt. In der Robotik ist die erste Lösung des Unternehmers ein robotischer Aufzug für Baustellen und Industrieanlagen, mit erstem Fokus auf Gerüstbau. Im Gerüstbau ermögliche das System, mit zwei Monteuren die Arbeit 20 % schneller und sicherer zu erledigen als mit drei Arbeitern mit herkömmlichen Mitteln.

Zum Artikel


Abschluss der Serie-C-Finanzierungsrunde

CYNORA Logo

Nach dem ersten Abschluss der Serie-C-Finanzierungsrunde hat CYNORA heute die Aufnahme von 25 Mio. USD von Investoren in Asien, Europa und den USA bekannt gegeben. Das in Deutschland ansässige Unternehmen CYNORA ist ein aufstrebender Materialhersteller mit einer neuartigen Technologie zur Produktion von hocheffizienten Emittersystemen, die für OLED-Displays der nächsten Generation (Organic Light Emitting Diode) benötigt werden. Seit seiner Gründung im Jahr 2008 hat das Unternehmen Finanzierungen im Umfang von 80 Mio. USD erhalten. Der endgültige Abschluss der C-Runde mit einer weiteren Investition wird in Kürze erwartet.

Zum Artikel


Portfolioerweiterung

BioNTech Logo

BioNTech SE, ein Portfoliounternehmen der MIG Fonds 7, 8 und 9, das sich auf die klinische Entwicklung von patientenindividuellen Immuntherapien zur Behandlung von Krebs und anderen schweren Erkrankungen fokussiert, gab heute den Erwerb von Antikörper-Assets und Infrastruktur der MabVax Therapeutics Holding, Inc. (Nasdaq:MBVX) bekannt. MabVax Therapeutics ist ein in San Diego ansässiges Unternehmen, welches sich auf die klinische Entwicklung von Krebstherapien spezialisiert hat.

Zum Artikel


Verkauf des Kosmetikgeschäft

AMSilk Logo

Die AMSilk GmbH, ein Portfoliounternehmen der MIG Fonds 6, 7, 11, 12 und 13, verkauft ihr Kosmetikgeschäft an Givaudan, den weltweit größten Hersteller für Duft- und Geschmackstoffe. Nachfolgend der Kommentar von Dr. Matthias Kromayer, General Partner der MIG AG..

Zum Artikel


Einige Highlights 2018

MIG AG Logo

Im vergangenen Jahr hat die MIG AG das von ihr verwaltete Beteiligungsportfolio der MIG Fonds erfolgreich weiterentwickelt. Besonders ein Exit stach dabei hervor. Außerdem wurde zum ersten Mal seit drei Jahren wieder ein Unternehmen an die Börse gebracht. Derzeit befindet sich ein neues Produkt in Vorbereitung.

Zum Artikel


Expansion in den internationalen Markt

Efficient Energy Logo

Nach einer erfolgreichen Markteinführung der eChiller-Modellreihe im DACH-Raum, wird die Efficient Energy GmbH die Technologie Wasser als Kältemittel nun auch auf dem internationalen Markt etablieren. Für diese Aufgabe hat sich das Unternehmen mit Kamila Kuflowski eine erfahrene Vertriebsexpertin aus der Kältebranche mit jahrelanger internationaler Erfahrung ins Team geholt. Sie verantwortet die systematische Entwicklung der ausländischen Märkte und den Aufbau internationaler Partnerschaften.

Zum Artikel


Eine bahnbrechende Studie

BioNTECH Logo

Krebs ist eine der tödlichsten Krankheiten, mit denen die Menschheit heute konfrontiert ist. Die Internationale Vereinigung gegen Krebs (UICC) schätzt, dass der Krankheit dieses Jahr auf der ganzen Welt mehr als acht Millionen Menschen erliegen werden. Das entspricht in etwa der Gesamtbevölkerung von New York. Die Hälfte dieser Menschen wird sich in der Hochzeit ihres erwerbsfähigen Alters befinden (30-69 Jahre alt).

Zum Artikel


Profitieren von bayerischen Start-ups

KONUX Logo

Gelbe Beschichtung, in etwa so groß wie ein DIN-A4-Blatt, mitten ins Gleisbett geschraubt – die Sensor-Technologie des Münchner Start-ups KONUX kommt unscheinbar daher, besitzt aber das Potenzial, das Unternehmen zum nächsten Münchner "Unicorn" zu machen. Das sind Start-ups, deren Marktwert vor dem Börsengang auf eine Milliarde beziffert wird.

Zum Artikel


Erfolgreiche Geschäftsentwicklung

NFON Logo

Zusätzlich zu den großen operativen Fortschritten 2018 erreichte die NFON AG in den ersten elf Monaten nach Börsendebüt zentrale Meilensteine ihrer Wachstumsstrategie. Auf Produktebene wurde mit dem neuen NFON Kernprodukt Cloudya die Basis für den planmäßigen Ausbau des UCaaS-Produktportfolios gelegt. Zur Fortsetzung der internationalen Expansion wurde im zweiten Halbjahr 2018 der Markteintritt in Italien vorbereitet und im März 2019 abgeschlossen. Für das zweite Quartal 2019 plant das Unternehmen den Eintritt im wichtigen französischen Markt.

Zum Artikel


Schutz vor Krankenhauskeimen

GWA Hygiene Logo

Bis zu 700.000 Mal infizieren sich Patienten jedes Jahr während eines Klinikaufenthalts mit Erregern. Übertragen werden diese unter anderem durch Berührung. Um zu überprüfen, ob Krankenhausmitarbeiter ihre Hände oft und gründlich genug desinfizieren, setzt die GWA Hygiene GmbH auf künstliche Intelligenz.

Zum Artikel


Von BioNTech überzeugt

BioNTech Logo

Auf den ersten Blick sieht die Statistik der deutschen Biotechbranche gut aus: Umsätze und die Mitarbeiterzahlen wachsen, bei der Finanzierung wird sogar ein neues Rekordniveau erreicht. Rund 1,24 Milliarden Euro flossen im vergangenen Jahr in die hiesige Branche, fast doppelt so viel wie im Jahr zuvor. Das zeigt der neue Branchenreport der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY und des Verbands Bio Deutschland.

Zum Artikel


Roboter auf der bauma

KEWAZO Logo

Das MIG 14 Portfoliolunternehmen KEWAZO präsentiert sich auf der weltweit größten Messe für Baumaschinen. Die bauma bietet die Möglichkeit, innovative Neuigkeiten der Branche zu entdecken. Eine davon sind robotische Lastaufzüge der KEWAZO GmbH

Zum Artikel


Die spinnen, die Spinnen

AMSilk Logo

Die Süddeutsche Zeitung stellt im Ressort „Wissen“ die Vielfalt an Spinnennetzen dar. Da dieses Produkt immer beliebter wird, stellt der Artikel auch die Aktivitäten der AMSilk dar, einem MIG-Beteiligungsunternehmen, das Spinnenseide künstlich herstellt.

Zum Artikel


Das neue Super-Material

AMSilk Logo

Sie ist zehn Mal dünner als ein menschliches Haar und ein echtes Wunder-Material: Spinnen-Seide ist reißfest, elastisch und biologisch abbaubar – und stellt Spezial-Fasern wie Kevlar oder Nylon mühelos in den Schatten. Doch ist Spinnen-Seide wirklich der Stoff der Träume für die Automobil-Industrie und die Medizintechnik, oder ist das alles nur „Spinnerei“?

Zum Artikel


Neues Beteiligungsunternehmen

Liva Healthcare Logo

Die MIG Fonds beteiligten sich an einer Finanzierungsrunde über acht Millionen Euro an dem digitalen Gesundheitsunternehmen Liva Healthcare, Kopenhagen. Die MIG Fonds 4, 10 und 14 investieren insgesamt einen Betrag von rund drei Millionen Euro.

Zum Artikel


Kooperationsabkommen mit Roche

immatics Logo

immatics, ein Portfoliounternehmen der MIG Fonds 11 und 13, gibt eine neue Zusammenarbeit mit Roche zum Einsatz des Checkpoint-Inhibitors Tecentriq (Atezolizumab) bekannt. Lesen Sie den Kommentar von Dr. Matthias Kromayer, General Partner der MIG AG.

Zum Artikel


Fressnapf setzt auf Cloud-Telefonie von NFON

NFON Logo

NFON kündigt den Vertragsabschluss mit der Fressnapf-Gruppe, Europas Marktführer im Heimtierbedarf, über den Anschluss an die NFON-Telefonanlage aus der Cloud an. Bis Ende 2020 werden mehr als 1.500 Märkte an die Telefonanlage angebunden. Das Volumen des Vertrages entspricht rund 4.500 Seats (Nebenstellen).

Zum Artikel


Deutscher Krebspreis 2019 an Ugur Sahin

Biontech Logo

Prof. Ugur Sahin, Gründer und CEO der BioNTech AG, Mainz, eines Portfoliounternehmens der MIG Fonds 7,8 und 9, erhält den Deutschen Krebspreis 2019. Lesen Sie den Kommentar von Dr. Matthias Kromayer, General Partner der MIG AG.

Zum Artikel


Das Biomaterial der Zukunft

Amsilk Logo

Spinnenseide ist seit langem der heilige Gral der materiellen Innovation. Es ist stark, biologisch abbaubar und kann in allen Bereichen von Kosmetika bis zur Kleidung verwendet werden. Viele haben versucht, das Material in Labors anzubauen, aber nur wenige Unternehmen haben es geschafft. Das MIG Portfoliounternehmen AMSilk ist eines davon.

Zum Artikel


Auf Expansionskurs

GWA Logo

Das Unternehmen expandiert auf allen Ebenen: mehr Kunden und neue Patente. Inzwischen belegt „GWA Hygiene“ neun Räume des Stralsunder Existenzgründerzentrums, die Produktion der technischen Komponenten ist zu großen Teilen ausgelagert, Mitarbeiter im Außendienst und Kooperationspartner tragen die Kunde zu den potenziellen Kunden. 25 Angestellte und die drei Gründer leben davon. Im Moment allerdings speist sich das Unternehmen noch aus dem Geld von Investoren.

Zum Artikel


Erweiterte Serie-B-Finanzierungsrunde

KONUX Logo

Das Münchner KI-Start-up KONUX hat jetzt im Rahmen einer Erweiterung seiner Serie-B-Finanzierungsrunde vom April vergangenen Jahres weitere 13 Mio. USD erhalten und damit deren Gesamtvolumen auf 33 Mio. USD erhöht. An der Serie-B-Runde sind Leadinvestor New Enterprise Associates (NEA), die MIG AG, Upbeat Ventures  und Neuinvestor Alibaba Group beteiligt. KONUX verbindet smarte Sensoren und Analytik, basierend auf künstlicher Intelligenz, und ermöglicht Eisenbahnunternehmen, die Verfügbarkeit ihrer Anlagen und damit die Pünktlichkeit durch vorausschauende Wartungsplanung zu verbessern.

Zum Artikel


Neue Wege für Trinkwasser in unverfälschter Qualität

instrAction Logo

Die instrAction GmbH berichtete heute, dass die Lösung für die Wasseraufbereitungstechnologie von unabhängigen Experten in Studien an führenden Forschungsinstituten in Deutschland validiert wurde. instrAction hat die Technologie Ende letzten Jahres eingeführt. Es handelt sich um eine Reinigungslösung der Spitzenklasse, die Bakterien und Schwermetalle aus dem Trinkwasser entfernt und gleichzeitig gesunde Elemente schützt - in einem einzigen Filtrationsschritt. Die Tests wurden entwickelt, um die Leistung von instrAction-Harzen in Reinigungsprodukten in Häusern zu bewerten.

Zum Artikel


Kollege Roboter

KEWAZO Logo

Das vom Münchner Start-up KEWAZO entwickelte intelligente Robotik-Logistiksystem soll den Materialtransport im Gerüstbauerhandwerk leichter und sicherer machen. Das im März 2018 gegründete hat einen Roboter entwickelt, der den Gerüstmontageprozess automatisiert und eine digitale Datenplattform in die Baustelle einführt. Das MIG 14 Portfoliounternehmen war im Dezember im Wissenschaftsmagazin der Technischen Universität München "Faszination Forschung“.

Zum Artikel


Kauf- und Einbringungsvertrag mit den
Aktionären der Deutsche Telefon Standard AG

NFON Logo

Die NFON AG hat heute einen Kauf- und Einbringungsvertrag mit den Aktionären der Deutsche Telefon Standard AG unterzeichnet. Damit plant das Unternehmen nach Testierung des Jahresabschlusses 2018 der Deutsche Telefon Standard AG diese zu übernehmen. Die NFON AG rechnet mit dem Abschluss der Transaktion noch im Laufe des ersten Quartals 2019. Mit der Übernahme setzt die NFON AG ihre Expansionsstrategie im neuen Jahr konsequent weiter fort.

Zum Artikel


Deutsche Tech-Firmen auf dem Vormarsch

KONUX Logo

Immer mehr europäische Unternehmen nähern sich einer Milliardenbewertung – viele davon aus Deutschland. Das MIG Fonds Portfoliounternehmen KONUX, eines der Ankerinvestments im MIG 14, zählt zu den Top 50 wachstumsstärksten Tech-Unternehmen in Europa, die ihren Firmensitz in Deutschland haben.

Zum Artikel


B2B-Start-ups sind nicht der einzige Rettungsanker

KONUX Logo

Das Start-up KONUX entwickelt smarte und völlig neuartige Sensoren für die Industrie. Unter den KONUX-Investoren finden sich einige Stars der Tech-Szene: der erste Google-Investor Andreas von Bechtolsheim, Seriengründer Michael Baum und der größte Silicon-Valley-Fonds New Enterprise Associates, der auch bei Uber und Salesforce mit dabei ist. Und natürlich auch die MIG Fonds.

Zum Artikel


Armband aus künstlicher Spinnenseide

Amsilk Logo

AMSilk will mit synthetischer Seide das massenhafte Töten von Raupen überflüssig machen. Nun stellt die Firma ihr erstes kommerzielles Textilprodukt vor. In der Kosmetik und bei Implantaten wird synthetisch hergestellte Spinnenseide bereits eingesetzt. Nun ist dem Münchener Start-up AMSilk im Textilbereich der Durchbruch gelungen: Der Luxusuhrenhersteller Omega hat ein Armband auf den Markt gebracht, das mit Fasern aus künstlicher Spinnenseide gemacht ist.

Zum Artikel


BioNTech kauft Antikörper-Experten

Biontech Logo

BioNTech streckt seine Fühler Richtung Bayern aus. Dort hat das Mainzer Biotechnologie-Unternehmen, das sich mit der Entwicklung von Immuntherapien zur individualisierten Behandlung von Krebs befasst, einen Bereich des Technologie-Unternehmens „MAB Discovery“ erworben. Konkret handelt es sich dabei um die operative Einheit für die Generierung von Antikörpern.

Zum Artikel